Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Im Rahmen der Veranstaltung "MaXimal genial - Entdecke Wissenschaft und Technik" erhielt die Bodelschwinghschule am 12. Juli 2017 eine Förderurkunde über 500 Euro. Das Geld stammt aus dem "Mint-Fonds". Wir werden es einsetzen, um eine Forscherbox zum Thema "Brücken bauen" anzuschaffen. Erste Forscherergebnisse und Schülerarbeiten mit den Materialien werden wir nach den Sommerferien auf der Homepage unserer Schule veröffentlichen.

Wir bedanken uns herzlich bei der Wirtschaftsförderung Hamm und den unterstützenden Hammer Unternehmen!

 

Große Vorfreude, ein bisschen Unsicherheit und ganz viel Spannung: Am 25. August stand die Einschulung unserer neuen Erstklässler an. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst und einer bewegten Einschulungsfeier auf dem Schulhof ging der "Ernst des Lebens" für unsere "Kleinen" los.

Zur Feier des Tages hat unsere Schulfotografin Astrid Zill wieder wunderschöne Bilder gemacht. Wir bedanken uns ganz herzlich, dass wir die Bilder für unsere Homepage verwenden dürfen!

Frau Althoff-Heine und die Tigerklasse (1a)

(© A. Zill)

Herr Lehmann und die Giraffenklasse (1b)

(© A. Zill)

Frau Valentin und die Rabenklasse (1c)

(© A. Zill)

Frau Hilbk und die Drachenklasse (1d)

(© A. Zill)

 

 

 

 

In diesem Schuljahr fand erstmals eine Kooperation im Fachbereich Sport zwischen der Bodelschwinghschule und dem Beisenkamp-Gymnasium statt.

Im Rahmen eines Sport-Projektkurses von Frau von Broich (Beisenkamp-Gymnasium) unterrichteten zwei Schülerinnen der Q 1 (11. Klasse) gemeinsam mit Frau Feuerbaum (Bodelschwinghschule) wöchentlich eine Stunde Sport in der Klasse 1c. Die Sportbegeisterung und die große Vorerfahrung machten es den Schülerinnen leicht, den Projektunterricht selbstständig zu planen. Begleitet und unterstützt durch die beiden erfahrenen Sportkolleginnen gelangen so spannende und effektive Unterrichtsstunden. Unsere Erstklässler waren aktiv und begeistert bei der Sache.

Als Abschluss des Tanzprojekts erarbeiteten die Schülerinnen mit den Erstklässlern eine Choreographie. Diese wurde beim Osterfrühstück der Klasse aufgeführt und von den Gästen mit großem Applaus bedacht.

Nach diesen positiven Erfahrungen soll die Zusammenarbeit im nächsten Schuljahr fortgesetzt werden.

Das "White Horse Theatre" aus Soest, bundesweit auftretendes pädagogisches Tourneetheater, gastierte an zwei Vormittagen an unserer Schule und bot dem 1. und 2. Schuljahr "Spot the dog" und den älteren Jahrgängen "Jack and the Beanstalk" dar. Die Kinder verfolgten die Theaterstücke gebannt. Die aus England stammenden Schauspieler eröffneten den Kindern auf ihre ganz eigene Weise nochmals einen neuen Zugang zur englischen Sprache.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an den Förderverein der Bodelschwinghschule, der den Großteil der Kosten übernahm.

 

    

Unsere Drittklässler nehmen im Februar an dem von der Stadt Hamm geförderten Projekt "Philosophieren mit Kindern als Bestandteil wissenschaftlicher Grundausbildung" teil.

Im Mittelpunkt steht anhand alltäglicher Begebenheiten und Fragestellungen das gemeinsame Nachdenken über Sachverhalte, die keine eindeutige Antwort ermöglichen. Auf diese Weise wird frei nach dem Motto "Selber denken macht schlau" Denkkompetenz entwickelt und die Kultur des nachdenklichen Gesprächs erprobt.

Durchgeführt wird die Philosophierwerkstatt durch Hans-Joachim Müller (Leiter des Zentrums Kinderphilosophie), bei dem unser Lehrerkollegium bereits im vergangenen Jahr eine Fortbildung besucht hat. Er wird mit jeder dritten Klasse jeweils drei Einheiten durchführen. Die Abschlussveranstaltung für Kinder und Eltern findet am 3. März im Gustav-Lübke-Museum statt.